Wir bilden aus

Wir bieten Ihnen mit unseren Ausbildungsmöglichkeiten nicht nur einen überaus interessanten, sondern auch sicheren Arbeitsplatz mit viel Perspektive für Ihre berufliche Zukunft.

Hier erfahren Sie alles über die Ausbildungsmöglichkeiten in unserer Kanzlei.

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.

Dein Profil

Du bringst mit
  • Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Interesse an steuerlichen und rechtlichen Fragen
  • Fähigkeit zu analytischem Denken
Du bist
  • kontaktfreudig
  • bereit zur ständigen fachlichen Weiterbildung
  • bereit zu einem serviceorientierten Umgang mit den Mandanten
Schulbildung
  • Mittlere Reife
  • Fachhochschulreife (Zugangsvoraussetzung für Duales Studium)
  • Abitur (Zugangsvoraussetzung für Duales Studium)

Steuerfachangestellte/r

Du unterstützt unsere tägliche Arbeit vor allem bei folgenden Aufgaben:

  • Abwicklung der Lohn- und Finanzbuchhaltung
  • Bearbeitung von Steuererklärungen
  • Prüfung von Steuerbescheiden
  • Vorbereitung von Jahresabschlüssen

Um den Anforderungen unserer anspruchsvollen Tätigkeit gerecht zu werden, ist es wichtig sich durch stetige Fort- und Weiterbildung immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Zusatzqualifikationen wie die Fortbildung zum/zur Bilanzbuchhalter/in oder Steuerfachwirt/in ermöglichen dir nicht nur die Übernahme von gehobenen und qualifizierten Tätigkeiten sondern sogar die Stellung als Teamleiter innerhalb der Kanzleiorganisation.

Dein theoretisches Wissen wird in einer Ausbildungswoche und einem zweiwöchigen Steuergrundkurs an der Akademie Henssler vertieft. Die Kosten dafür übernehmen wir.

Ausbildungs- und Karriereweg

Duale Ausbildung | v. Düsterlho, Rothammer und Partner mbB
Aufstiegschancen | v. Düsterlho, Rothammer und Partner mbB

Berufsschule

Durch die Unterschrift des Ausbildungsvertrages wirst du zum regelmäßigen Besuch der Berufsschule verpflichtet.

Übersicht Berufsschule
Ausbildunsdauer:

3 Jahre – Verkürzung möglich (vgl. Ausbildungsordnung der StBK)

Unterrichtsdauer

10. Jahrgangsstufe: 2 Schultage (17 Stunden)
11. Jahrgangsstufe: 1 Schultag (9 Stunden)
12. Jahrgangsstufe: 1 Schultag (9 Stunden)

Unterrichtsfächer

Allgemeinbildender Unterricht:
Deutsch, Sozialkunde, Religion
Fachlicher Unterricht:
Allgemeine Wirtschaftslehre, Steuerlehre, Rechnungswesen mit Datenverarbeitung, Englisch

Prüfungen

Schriftliche Prüfungen:
Steuerlehre (150 Minuten)
Wirtschafts- und Sozialkunde (90 Minuten)
Rechnungswesen (120 Minuten)
Mündliche Prüfung:
“Mandantenorientierte Sachbearbeitung” (30 Minuten)

Berufsausbildung

Während der Berufsausbildung muss mindestens eine Zwischenprüfung zur Ermittlung des Ausbildungsstandes durchgeführt werden.

Die Zulassung zur Abschlussprüfung ist auch davon abhängig, dass die erforderliche(n) Zwischenprüfung(en) abgelegt und die vorgeschriebenen Berichtshefte ordentlich geführt worden sind.

überdurchschnittliche Vergütung | v. Düsterlho, Rothammer und Partner mbB

Die Abschlussprüfung ist Ausgangspunkt für den beruflichen Aufstieg. Deshalb ist es für jeden Auszubildenden wichtig,

dass er sich nach Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten erkundigt.

Vergütungssätze während der Ausbildung (gültig ab dem Ausbildungsjahr 2021/2022)

1. Ausbildungsjahr: 1.100,00 Euro
2. Ausbildungsjahr: 1.200,00 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.300,00 Euro

Die beruflichen und gesellschaftlichen Anforderungen wachsen ständig. Berufliche Aus- und Weiterbildung ist deshalb notwendig.

Rechtsanwaltsfachangestellte/r

Als Rechtsanwaltsfachangestellte hast du einen Überblick über die wichtigsten Rechtsvorschriften und erledigst dabei wichtige Aufgaben, wie z. B.:

  • Anfertigung von materiell- und verfahrensrechtlichen Schriftstücken
  • Betreuung von Mandanten z. B. Termine vereinbaren
  • Anlegen und Führen von Akten, Sortierung der Post, Erledigung der Korrespondenz, Antragsstellung
  • Überwachung von Fristen und Terminen mit Mandanten, Gerichten und Behörden
  • Berechnung von Honorarkosten, Gebühren und Überwachung der Zahlungsein- und ausgängen

Um den Anforderungen unserer anspruchsvollen Tätigkeit gerecht zu werden, ist es wichtig sich durch stetige Fort- und Weiterbildung, z. B. zum/zur Rechtsfachwirt/in immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Berufsschule

Durch die Unterschrift des Ausbildungsvertrages wirst du zum regelmäßigen Besuch der Berufsschule verpflichtet.

Übersicht Berufsschule
Ausbildunsdauer:

3 Jahre – Verkürzung möglich (vgl. Ausbildungsordnung der ReNoPatAusbV)

Unterrichtsdauer

10. Jahrgangsstufe: 1 Schultag (9 Stunden)
11. Jahrgangsstufe: 1,5 Schultage (15 Stunden)
12. Jahrgangsstufe: 1 Schultag (9 Stunden)

Unterrichtsfächer

Allgemeinbildender Unterricht:
Deutsch, Englisch, Religion
Fachlicher Unterricht:
Betreuung zivilrechtliche Mandate, Betriebs-/Gesamtwirtschaftliche Prozesse, Anwendung bürgerlichen Rechts

Prüfungen

Schriftliche Prüfungen:

Rechtsanwendung im Rechtsanwaltsbereich (150 Minuten)
Gechäfts- und Leistungsprozesse (60 Minuten)
Vergütung und Kosten (90 Minuten)
Wirtschafts- und Sozialkunde (60 Minuten)

Mündliche Prüfung:
“Mandantenbetreuung” (30 Minuten)

Berufsausbildung

Während der Berufsausbildung muss mindestens eine Zwischenprüfung zur Ermittlung des Ausbildungsstandes durchgeführt werden.

Die Zulassung zur Abschlussprüfung ist auch davon abhängig, dass die erforderliche(n) Zwischenprüfung(en) abgelegt und die vorgeschriebenen Berichtshefte ordentlich geführt worden sind.

Die Abschlussprüfung ist Ausgangspunkt für den beruflichen Aufstieg. Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten wie z. B. zum/zur Rechtsfachwirt/in unterstützen wir.

Vergütungssätze während der Ausbildung (gültig ab dem Ausbildungsjahr 2019/2020)

1. Ausbildungsjahr: 900,00 Euro
2. Ausbildungsjahr: 1.000,00 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.100,00 Euro

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Aufgabengebiete

Büroprozesse
Informationsmanagement, Informationsverarbeitung, Bürowirtschaftliche Abläufe und Koordinations- und Organisationsaufgaben

Geschäftsprozesse
Kundenbeziehungsprozesse, Auftragsbearbeitung und Nachbereitung, Beschaffung von Material und externen Dienstleistungen, personalbezogene Aufgaben, kaufmännische Steuerung

Berufsschule

Durch die Unterschrift des Ausbildungsvertrages werden Sie zum regelmäßigen Besuch der Berufsschule verpflichtet.

Übersicht Berufsschule
Ausbildunsdauer:

3 Jahre – Verkürzung möglich (vgl. Ausbildungsordnung der BüroMKfAusbV)

Unterrichtsdauer

10. Jahrgangsstufe: 1 Schultag (9 Stunden)
11. Jahrgangsstufe: 2 Schultage (15 Stunden)
12. Jahrgangsstufe: 1 Schultag (9 Stunden)

Unterrichtsfächer

Allgemeinbildender Unterricht:
Deutsch, Englisch, Religion
Fachlicher Unterricht:
Büroprozesse, Geschäftsprozesse, Steuerung und Kontrolle

Prüfungen

Schriftliche Prüfungen:

informationstechnisches Büromanagement (120 Minuten)
Kundenbeziehungsprozesse (150 Minuten)
Wirtschafts- und Sozialkunde (60 Minuten)

Mündliche Prüfung:
“Fachaufgabe in der Wahlqualifikation” (20 Minuten)

Berufsausbildung

Während der Berufsausbildung muss mindestens eine Zwischenprüfung zur Ermittlung des Ausbildungsstandes durchgeführt werden.

Die Zulassung zur Abschlussprüfung ist auch davon abhängig, dass die erforderliche(n) Zwischenprüfung(en) abgelegt und die vorgeschriebenen Berichtshefte ordentlich geführt worden sind.

Die Abschlussprüfung ist Ausgangspunkt für den beruflichen Aufstieg. Deshalb ist es für jeden Auszubildenden wichtig, dass er sich nach Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten erkundigt.

Vergütungssätze während der Ausbildung (gültig ab dem Ausbildungsjahr 2019/2020)

1. Ausbildungsjahr: 900,00 Euro
2. Ausbildungsjahr: 1.000,00 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.100,00 Euro

Die beruflichen und gesellschaftlichen Anforderungen wachsen ständig. Berufliche Aus- und Weiterbildung ist deshalb notwendig. Zusatzqualifikationen wie die Fortbildung zum/zur Fachwirt/in für Büro- und Projektorganisation oder Wirtschaftsfachwirt/in sind möglich und werden von uns unterstützt.

Verbundstudium Steuern

Berufsausbildung zur/zum Steuerfachangestellten mit BWL (B.A.) Studium

Schwerpunkte: Rechnungswesen und Controlling oder Steuern und Wirtschaftsprüfung

Teilnahmevoraussetzungen

Schulabschluss: Abitur, Fachhochschulreife
Erfüllung der Zulassungsvoraussetzung zur Immatrikulation für den Studiengang BWL an der Hochschule Regensburg (lt. vorläufiger Auskunft NC bei Abitur ca. 2,4; bei FOS/BOS ca. 2,5)
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz bei einer Steuerkanzlei mit Abschluss eines Ausbildungs- und eines Bildungsvertrages.

Duales Studium | v. Düsterlho, Rothammer und Partner mbB
Erstes Jahr

Ausbildung in der Steuerberaterkanzlei
Besuch der Berufsschule in Regensburg an zwei Wochentagen
Ablegung der Zwischenprüfung
Immatrikulation an der Hochschule Regensburg

Zweites Jahr

Zeitliche Verzahnung von Fachhochschulstudium und betriebliche Ausbildungsphasen
Während der Semesterferien Tätigkeit in der Steuerkanzlei

Drittes Jahr

Praktikumssemester von mind. 20 Wochen in der Steuerkanzlei
Anerkennung durch die Hochschule Regensburg als Berufspraktikum
Weiterstudium an der Hochschule Regensburg
Abschlussprüfung zum/zur Steuerfachangestellten

Viertes Jahr

Weiterstudium an der Hochschule Regensburg
während der Semesterferien Tätigkeit in der Steuerkanzlei

Fünftes Jahr

Weiterstudium an der Hochschule Regensburg im Schwerpunkt
während der Semesterferien Tätigkeit in der Steuerkanzlei
Anfertigen der Bachelor-Arbeit

Berufsschule (1.-3. Jahr)

Ihr theoretisches Wissen wird in einer Ausbildungswoche und einem zweiwöchigen Steuergrundkurs an der Akademie Henssler vertieft. Die Kosten dafür übernehmen wir.

Berufs-/Studienabschluss

Zwischenprüfung

Abschlussprüfung zum/zur Steuerfachangestellten
(vor der Steuerberaterkammer Nürnberg)

Bachelor of Arts
(die abzulegenden Prüfungen im Rahmen des Hochschulstudienganges richten sich nach den jeweiligen Prüfungsordnungen der Hochschule Regensburg)

Nach einer Berufserfahrung von mindestens 3 Jahren haben Sie die Zulassungsvoraussetzung zur anspruchsvollen Steuerberaterprüfung erworben, nach deren erfolgreichen Ablegen dem Schritt in die Selbständigkeit nichts mehr im Weg steht.

Umfangreiche Informationen rund um das Verbundstudium Steuern finden Sie zudem hier.

Vergütungssätze (gültig ab dem Ausbildungsjahr 2019/2020)

1. Ausbildungsjahr: 1.100,00 Euro
2. Ausbildungsjahr: 1.200,00 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.300,00 Euro

Nach erfolgreichem Abschluss der Steuerfachangestelltenprüfung erfolgt die Vergütung in Anlehnung an die entsprechenden Gehälter, derzeit ca. 2.200 € monatlich.
4. Ausbildungsjahr: 2.200 Euro*
5. Ausbildungsjahr: 2.200 Euro*
* Die Vergütungen werden bezahlt für die Zeiten, die im Ausbildungsbetrieb absolviert werden.
Gegebenenfalls kann das Jahresgehalt nach Abschluss der Steuerfachangestelltenprüfung
auch auf 12 Monate aufgeteilt werden.